Somatic Experiencing (SE)®

 

"Das Trauma ist im Nervensystem, nicht in dem Ereignis." (P. Levine). 

 

In der Definition von SE ist ein Trauma eine nicht abgeschlossenen Reaktion unseres Nervensystems nach einem traumatischen Ereignis oder langanhaltendem psychischen und/oder körperlichem Stress und kann uns auch noch Jahre danach beeinträchtigen. Wir bleiben in einer Erstarrung, im Kampf- oder Fluchtmodus. Manchmal ist es eine nicht regulierbare Reaktion wie z. B. Wut, Aggression oder auch "sich-unsichtbar-machen-wollen" in bestimmten Situationen - oder ein lang anhaltender Zustand wie dauerhaftes Angespannt- oder Erschöpft sein.

 

Im Somatic Experiencing (SE)® werden wir dazu eingeladen, die eigenen Reaktionen im Hier und Jetzt wahrzunehmen, wertzuschätzen und zu prüfen, ob sie heute noch als Schutz notwendig sind. Es können neue, positive Erfahrungen gemacht werden, die nach und nach mehr Wirksamkeit zeigen können.

 

Über den Bewussten Zugang zu unseren verschiedenen Wahrnehmungskanäle wie z. B. unseren Empfindungen, Emotionen, Wertungen usw.  lassen sich autonom ablaufende Muster verlangsamen und dadurch klarer anschauen. Hier kann ein wertschätzender Raum und Möglichkeiten für eine Neuorganisation entstehen. 

 

 

Preise

Ich bin aktuell im 3. Jahr der Somatic Experiencing (SE)® - Ausbildung und biete Einzelsitzungen für 30 Euro an.